Gehwege und Wegebau

Gehweg in Klein Rönnau

Bei diesem Bauvorhaben sollten über mehrere Bauphasen eine vorhandene Außenanlage umgestaltet werden. Da der Winter nahte, sollte zunächst die bestehende Zuwegung, die vom öffentlichen Gehweg zum Briefkasten und zum Hauseingang führte, erneuert werden. 

Grund für die Erneuerung zu diesem Zeitpunkt war auch die mögliche Schneeräumung, die auf dem vorhandenen Weg, der aus einer Mischung aus Betonplatten und Pflastersteinen bestand, schwer war. Der Weg war über die Jahre abgesackt und somit waren überall Kanten, die den Einsatz des Schneeschiebers schon die letzten Jahre erschwerten.

Da eine größere Pflasterfläche in einem späteren Bauabschnitt zurückgebaut werden sollte, war die Umgestaltung des gesamten Vorgartens mit zu bedenken. Um das Gesamtbild aufzulockern schlugen wir einen leicht geschwungenen Weg vor. Passend zum Haus wurde ein dunkles Klinkerpflaster verbaut. Eingefasst  haben wir den Weg mit rotem Klinkerpflaster, der zuvor auch im Weg verbaut war. 

Um ein späteres Absacken einzelner Bereiche zu verhindern, kofferten wir den Weg aus und bauten eine 10cm starke Schicht aus Betonmineralgemisch ein.  Auf eine Splittschicht wurden dann die Pflastersteine verlegt. Die Umrandung wurde mit einer Betonrückenstütze versehen, um eine ausreichende Stabilität zu gewährleisten.